Bandscheibenvorfall

„Ich bin 46 Jahre alt und muss als Verkäufer in einem Baumarkt seit Jahren schwer heben. Seit langer Zeit verspürte ich daher auch immer wieder Schmerzen im Kreuzbereich. Vor 2 Wochen begannen wieder einmal nach dem Heben eines schweren Gitters die mir bekannten Schmerzen im Kreuz. Aber diesmal – und das ist für mich neu – mit dauerndem ziehenden Schmerzen an der Außenseite des linken Unterschenkels und im Fuß bei der Großzehe, wobei die Haut sich dort auch taub anfühlt. Außerdem fiel mir auf, dass ich meinen linken Fuß beim Gehen weniger hoch heben kann (vielleicht wegen der Schmerzen).
Die Situation verbesserte sich leider trotz Spritzen und Tabletten gar nicht. Irgendwie bin ich beunruhigt und ersuche um Rat.

Enthaftungserklärung:
Die nachfolgende Antwort wurde nach bestem Wissen und Gewissen entsprechend den in der Frage gemachten Angaben beantwortet. Da keine umfassende Untersuchung gemacht werden konnte, kann die Antwort NICHT als Ersatz für einen Besuch bei Ihrem Facharzt gelten.
www.drkoestler.at lehnt deshalb jegliche Haftung für unmittelbare sowie mittelbare Schäden und immaterielle Unbill, die aus der Befolgung der Ratschläge entstehen, ab. Falls Sie Schmerzen oder Beschwerden haben, kontaktieren Sie in jedem Fall den/die Facharzt/Ärztin Ihres Vertrauens. Ebenso kann keine Verantwortung für die Inhalte von Webseiten übernommen werden, auf die durch „Hyperlinks“ verwiesen werden.

Antwort:
Im Ihrem Fall litten sie bisher an einem immer wiederkehrenden Hexenschuß (der Lumbalgie) mit schmerzbedingter Beweglichkeitseinschränkung.
Die seit 2Wochen bestehenden Symptome aber deuten auf ein Geschehen Ihrer Bandscheiben hin.

Bei der Bandscheibenvorwölbung (Protrusion) oder dem Vorfall (Prolaps) liegen die Ursachen in einem Vorwölben / Verrutschen der Bandscheibe oder von Bandscheibenteilen in den Rückenmarkskanal oder den Nervenwurzelkanal mit Einengung und teilweiser Verdrängung oder Einklemmung von Nervengewebe.

Abb.1 MRT mit Prolaps L5/S1


Hier sind der meist einseitige, blitzartig einschießende Schmerz in bestimmte Beinregionen typisch (Nervenwurzelreizung).

Die akute Protrusion und der Prolaps sind fast immer mit Gefühlsstörungen, Lähmungen und Muskelreflexabschwächung in der betroffenen Beinregion oder auch Blasen und Mastdarmstörungen verknüpft.
Diese akuten Gefahrenzeichen, müssen einer UNBEDINGTEN Abklärung und Therapie zugeführt werden !